fbpx Ingwer Die Pflanze bei Übelkeit und Erbrechen Direkt zum Inhalt
Zurück zur Thematik Phytotherapie

Ingwer

Die Pflanze bei Übelkeit und Erbrechen

Zingiber officinale (Roscoe)

Verwendeter Teil: Rhizom

Traditionelle Verwendung

Sowohl auf Grund seiner Geschmacksqualität als auch wegen seiner verdauungsfördernden Wirkung wird Ingwer vielfach in der asiatischen bzw. indischen Küche verwendet und stellt somit ein Heilgewürz mit unzähligen Eigenschaften dar. In der traditionellen chinesischen Medizin ist dieses Gewürz seit mehr als 2500 Jahren ein Klassiker. Auch die Griechen und Römer schätzten es auf Grund seiner Aromakraft.

Botanik

Ingwer ist eine tropische Staude, die in sonnigen und feuchten Regionen wächst und bis zu 3 m Höhe erreichen kann. Ihr dickes Rhizom ist der therapeutisch genutzte Bestandteil. Es besteht aus runden, verzweigten Wurzelknollen, die den Fingern einer Hand ähneln und über ein blassgelbes, saftiges Fleisch mit aromatischem Geruch bzw. einem warmen, pikanten Geschmack verfügen.

Thumbnail

Eigenschaften

Die WHO erkennt den Einsatz von Ingwer bei der Vorbeugung von Übelkeit und Erbrechen bei Reise- bzw. Seekrankheit oder Schwangerschaft als „klinisch gerechtfertigt“ an1. Sie erkennt seine Verwendung bei Verdauungsbeschwerden und Appetitlosigkeit als „traditionellen“ Gebrauch. Und schliesslich bestätigten zahlreiche Studien die Wirkung von Ingwer bei Schwangerschaft (geringeres Erbrechen und weniger intensive Übelkeit), bei Reisekrankheit sowie eine geminderte akute Übelkeit im Rahmen einer Chemotherapie.

Indikationen

  • Reisekrankheit
  • Übelkeit und Erbrechen in den ersten drei Schwangerschaftsmonaten
  • Aus Chemotherapie resultierende oder postoperative Übelkeit und Erbrechen

Mögliche Kombinationen

Ingwer + Melisse:

Vorbeugung bzw. Behandlung von Übelkeit und Erbrechen in den ersten drei Schwangerschaftsmonaten oder aus Chemotherapie resultierende Übelkeit

Thumbnail

Ingwer + Winterrettich:

postoperative Übelkeit und Erbrechen

Thumbnail

Vorsichtsmassnahmen

Bei Gallensteinen wird empfohlen, vor der Ingwereinnahme ärztlichen Rat einzuholen. Wechselwirkungen mit Antikoagulantien sind möglich1.

    Wer kann ihnen die beste empfehlung geben ?

    Wer kann ihnen die beste empfehlung geben ?

    Finden Sie hier die beste Fachperson. Lassen Sie sich beraten
    Lassen Sie sich beraten