Direkt zum Inhalt
Zurück zur Thematik Phytotherapie

Grosse Klette

Pflanze bei Hautproblemen

Arctium lappa L.

Verwendeter Teil: Wurzel

Traditionelle Verwendung

Der botanische Name stammt von dem griechischen Wort arktos ab, welches „Bär“ bedeutet und lambanô heisst „fangen“, auf Grund der stacheligen Früchte, die am Fell der Tiere kleben bleiben. Diese Pflanze wurde schon von dem griechischen Philosophen Dioskurides (77 nach Chr.) zitiert und ebenfalls in der traditionellen chinesischen bzw. indischen Medizin verwendet, um Atemwegserkrankungen, Gelenkschmerzen sowie Abszesse zu behandeln. Während des Mittelalters nutzte man sie in Europa zur Bekämpfung von Hautproblemen, Geschlechtskrankheiten, Blasen- und Nierenbeschwerden sowie Krebsgeschwüren. Man erzählt, dass der französische König Henri III., der von einer schweren Hautkrankheit befallen war, dank dieser Pflanze geheilt wurde. Jahrhundertelang wurde sie gegen den Grind eingesetzt, weshalb sie in Frankreich auch als „Grindkraut“ bezeichnet wird.

Botanik

Die grosse Klette kann bis zu 1,50 m gross werden und besiedelt die Wegränder, vorzugsweise auf kalkhaltigen, stickstoffreichen Böden. Sie verfügt über breite, wechselständige Blätter, deren Ränder leicht gezähnt und zweifarbig sind (oberseits dunkelgrün und unterseits weisslich). Im Sommer des zweiten Vegetationsjahrs bildet sie zahlreiche purpurfarbene, dicht gedrängte, glockensäumige Blüten aus. Die Früchte sind stachelig und braun. Für die therapeutische Verwendung1 ; 2 wird die lange, einjährige, fleischige Wurzel geerntet.
Sehr verbreitet in den gemässigten Klimaregionen der Nordhalbkugel.

Thumbnail

Eigenschaften

Die Klettenwurzel hat eine infektionshemmende3 bzw. entzündungshemmende4 Wirkung und reguliert ebenfalls die Talgabsonderung. Sie fördert auch die Gallensekretion und schützt die Leber5 ; 6.

Indikationen

  • Hautinfektionen (Furunkel, Abszess, Nagelgeschwür, Zyste mit Sekundärinfektion, Gerstenkorn…)
  • Akne mit Sekundärinfektion bei Jugendlichen
  • Trockene Dermatose (Neurodermitis, Nesselfieber, Milchschorf bei Säuglingen…)

Mögliche Kombinationen

Grosse Klette + Brennnesselwurzel:

Akne bei Jugendlichen - diffuse Alopezie (Haarausfall) - androgenetische Alopezie bei Erwachsenen

Thumbnail

Grosse Klette + Steinklee:

Akne rosacea

Thumbnail

Grosse Klette + Sonnenhut:

Hautinfektionen

Thumbnail

Vorsichtsmassnahmen

Abgeraten bei insulinabhängigem Diabetes, bei schwangeren bzw. stillenden Frauen oder Kindern. Kontraindiziert bei gegen Korbblütler allergischen Personen.